| | |


Extratouren


Zum Inhalt

H6 - Bad Emstal

Im Tal der Quellen



Markierung: H6,
Länge: 13 km,
Dauer: 4 Stunden,
Ausgangspunkte: Bad Emstal (Parkhotel Emstaler Höhe - 51°14'58.8"N; 9°15'04.2"E), Niedenstein, Wanderparkplätze „Erzeberg“ (51°15'16.1"N; 9°15'38.7"E)&  „Altenburg“ (51°14'30.6"N; 9°17'41.0"E).

Es ist eine zauberhafte Tour durch satte Wiesentäler und tiefe Naturwälder, entlang an Waldrändern mit weiten Blicken über das Tal der Quellen und das ehemalige Land der Chatten. Auf naturbelassenen Wegen geht der Wanderer sanft gefedert durch idyllische Auen, in denen Rinder und Pferde weiden. Von vielen Quellen gespeist, schlingert sich die Ems in ihrem Flussbett – mal brausend, mal ruhig – durch die offene Landschaft. Eine lebendige Galerie aus üppigen Weiden und Erlen säumt ihren Lauf.

Im Ortsteil Sand flaniert der Genusswanderer durch den duftenden Kurpark mit Rosen- und Heilkräutergarten. Er entdeckt die Mineralquelle mit gehaltvollem Heilwasser, die aus den Tiefen der Erde für Gesundheit und Erfrischung sorgt. Entlang am Ufer eines malerischen Gewässers führt die Tour vom hellen Wiesental in den dunklen Wald, der sich zur Altenburg hinauf dreht. Von der frühen Siedlung sind noch Spuren vorhanden, die die Fantasie in längst vergangene Zeiten schweifen lassen.

Ereignisreich ist auch ein Abstecher zur Ruine Falkenstein – einem märchenhaften Rastplatz – wo die Sage derer „von Hund“ spielt.

Weitere Informationen zum Ort Bad Emstal

Märchenhaftes:

Kurpark, Burgruine Falkenstein, Altenburg

Naturkundliches:

Ems, Wiesental, Natur-Buchenwald, Blockhalden


Informationen:
Touristische Arbeitsgemeinschaft Habichtswald
Karlsbader Str. 4
34308 Bad Emstal
Telefon: 05624 9218972
www.schoenentag-habichtswald.de