| | |


Orte


Zum Inhalt

Bad Emstal

Im Tal der Quellen

Im zauberhaften, weit geschwungenen Wiesental der mal brausend, mal ruhig dahin fließenden Ems liegt der Badeort. Aus den Tiefen der Erde tritt mineralhaltiges Heilwasser zu Tage und begründet seine Bekanntheit. Umgeben ist das Tal von tiefen, märchenhaften Wäldern. Klare Quellen rieseln dort über blockige Steine dem Bach entgegen.

Voller Vergangenheit sind die Orte. Burgruinen und Türme auf den Anhöhen erzählen Geschichten aus längst vergangener Zeit und ermöglichen unvergessliche Aussichten. Die historischen Gemäuer von Merxhausen waren ehemals Nonnenkloster und wurden bereits 1533 durch Philipp den Großmütigen zum Landeshospital umgewandelt. Vom Rieder Schloss winden sich Pfade durch geheimnisvollen Wald und durch verwunschene Hutungen mit ausladenden Baumriesen. Malerisch ist die mittelalterliche Wehrkirche in Balhorn. Am Fuße des Torhauses steht noch der Gerichtstisch, der so manches Leid gesehen haben muss.

Der Ortsteil Sand ist gut für eine märchenhafte Rast. Nach einem Bummel durch den wunderschönen Kurpark belebt ein Bad im kühlen Nass des Mineral-Thermalbades Körper und Seele. Herzhafte Genüsse aus regionaler Küche in Gasthöfen und Restaurants machen satt und müde. Gemütliche Quartiere garantieren eine geruhsame Nacht.

Zur Extratour H6 Bad Emstal - Im Tal der Quellen

Märchenhaft:

Schloss Riede, Kloster Merxhausen

 Abbildungsbeschreibung:

Informationen:

Touristische Arbeitsgemeinschaft Habichtswald
c/o Mineral-Thermalbad Bad Emstal
Karlsbader Str. 4
34308 Bad Emstal

Tel.: 05624 9218972
www.schoenentag-habichtswald.de