| | |


Orte


Zum Inhalt

Zierenberg

In geheimnisvoller Bergwelt

Über den Dörnberg kreisen Rotmilan und Segelflieger im Aufwind. Weit schweift der Blick über die hügelige Landschaft und die im Tal der Warme liegende Stadt Zierenberg. Es waren Machtkämpfe zwischen weltlichen und kirchlichen Fürsten, die den Bau befestigter Ansiedlungen wie Zierenberg, Hofgeismar und Grebenstein veranlassten. In der Altstadt von Zierenberg fühlt man sich in längst vergangene Zeiten versetzt. Über die Dächer der Fachwerkhäuser erhebt sich der 48m hohe Turm der gotischen Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert. Vom Turmumgang aus hielt der Türmer Ausschau nach herannahenden Feinden. Im Zentrum am Marktplatz laden das älteste Fachwerk-Rathaus Hessens mit einem Blick auf das Pferd am Brunnen und das alte Steinhaus zu Besichtigungen ein. Das Dörnberggebiet war schon in der jüngeren Steinzeit besiedelt. Aus der Eisenzeit stammt der Ringwall auf dem Hohen Dörnberg. Die Basaltfelsen der Helfensteine waren wohl ein alter Kultplatz und um den Blumenstein rankt sich die Sage von der Wichtelkirche. Seit dem Mittelalter treiben bis heute Tierhalter ihre Rinder- Schaf- und Ziegenherden auf die Dörnberghuten. Heute sind die großflächigen Wachholderheiden, die Grünlandbereiche auf den Hochlagen und die umliegenden Buchenwälder europäische Schutzgebiete.

Zur Extratour H2 Zierenberg - In geheimnisvoller Bergwelt

Märchenhaft:

Helfensteine, Blaue Steine, Schreckenberg-Turm, Wichtelkirche

 Abbildungsbeschreibung:

Informationen:

Touristikverein Zierenberg e. V.
Poststraße 20
34289 Zierenberg

Tel.: 05606 519125
www.tourist-info-zierenberg.de