| | |


Wanderhinweise


Zum Inhalt

Wanderhinweise

Verhalten und Hinweise

Der Habichtswaldsteig führt über Stock und Stein. Daher empfiehlt es sich, immer wandertaugliche Kleidung und festes Schuhwerk zu tragen. Nicht überall finden Sie Einkehr- oder Verpflegungsmöglichkeiten, daher ist es gut, Getränke und einen kleinen Proviant dabei zu haben.

Der Abschnitt des Habichtswaldsteiges  am Dörnberg über das Segelfluggelände darf nur genutzt werden, wenn kein Flugbetrieb herrscht. Die Hinweise der Schilder an den Zugängen des Fluggeländes sind zu Ihrer eigenen Sicherheit strikt zu beachten. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Furten durch den Bach in Naumburg und Bad Emstal sind nur bei niedrigem Wasserstand gefahrlos zu durchschreiten. Bei starken Regenfällen oder Hochwasser bitte Umleitungen nutzen.

Im Wald kann es Gefahren durch herunterfallende Äste oder andere Sturmereignisse geben. Bitte beachten Sie Hinweise im Rundfunk oder informieren Sie sich rechtzeitig über Witterungsverhältnisse. Einschränkungen kann es auch durch forstwirtschaftliche Nutzung des Waldes eben. Wegesperrungen sollten Sie unbedingt beachten.


Der Habichtswaldsteig ist auf Pfaden nicht mit dem Rad oder Mountainbike zu befahren.


Reiten ist auf mehreren Abschnitten nicht erwünscht und sollte nur bei trockenen Bodenverhältnissen erfolgen.


Forstbetrieb

Das Fällen von Holz und der Holztransport finden hauptsächlich in den Wintermonaten November bis März statt. Dadurch kann die Benutzung des Habichtswaldsteiges und der Extratouren eingeschränkt sein. Aufgrund der Gefahren bei der Holzernte werden nicht nutzbare Streckenabschnitte temporär umgeleitet.


Jagdbetrieb

In der Zeit von Oktober bis Januar werden verstärkt Drückjagden mit mehreren anstehenden Schützen durchgeführt. Diese Jagdform dient dazu, die Wildbestände auf einem für den Wald erträglichen Maß zu halten. Eine Drückjagd muss nicht angemeldet werden. Die Entscheidung dazu fällt der zuständige Jagdausübungsberechtigte. Waldbesucher werden nach Möglichkeit vor Ort auf die jagdlichen Aktivitäten hingewiesen sowie Umleitungsstrecken angeboten. Das generelle Betretungsgebot für den Wald gilt zwar weiter, eine gegenseitige Rücksichtnahme wird jedoch erwartet.


Dies stört die Natur

Der Habichtswaldsteig zeigt Ihnen die Schönheiten von Natur und Landschaft in Nordhessen. Der Weg führt  teilweise durch Naturschutzgebiete und europaweit geschützte Naturräume.

Die Natur wird durch folgende Handlungen empfindlich gestört:


Die Benutzung des Habichtswaldsteiges und seiner Extratouren erfolgt auf eigene Gefahr.